Funktion/Installation:

1. Bitcoin Core Download: „https://bitcoin.org/de/download

2. Bitcoin Core Installation: Installation starten, Verzeichnis für die Blockchain bzw. dem Core wählen (mind. 400GB), interne HDD am besten aber eigens verbaute oder externe HDD. Aufgrund des hohen Schreib/Lese aufkommens ist von SSD bzw. Speicherkarten abzuraten.

3. Nach der Installation startet die Erst- Synchronisation, diese kann je nach Internetanbindung Stunden bis Tage in Anspruch nehmen. Einfach laufen lassen, gegeben falls kann der Vorgang auch unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt vorgesetzt werden. Es werden auch sogenannte Bootstraps also die Blockchain als Image im Internet zum Download angeboten. Diese würde den Synchronisationsvorgang zwar erheblich beschleunigen, allerdings rate ich davon aus Sicherheitsgründen ab.

4. Bitcoin Core richtet gleichzeitig auch eine Wallet ein, verschlüsseln sie diese unter "Einstellungen/Wallet verschlüsseln" nun. Bitcoin Core wird nach der Verschlüsselung beendet und muss neu gestartet werden. Passwort nicht vergessen, falls sie irgendwann auch Bitcoins auf  die Wallet ablegen bzw. Transaktionen vornehmen wollen. Ausserdem sollten sie nach dem verschlüsseln die wallet.dat vom Installations- Verzeichnis "%Appdata%/Bitcoin Verzeichnis", oder eben dem bei der Installation gewählten Verzeichnis sichern. 

5. Damit das Portforwarding auch nach dem neuanmelden am Router funktioniert, sollte der Node- Maschine im Subnetz/Lan eine statische IP- Adresse zugeordnet werden. Leiten sie nun das Port: 8333 TCP am Router auf die Maschine weiter. Dies ist notwendig um aus dem Node einen Full Node der auch eingehenden Verbindungen zulässt zu machen.

6. Das Port: 8333 bzw. Bitcoin Core müssen sie auch an ihrer Software- Firewall freischalten (Ausnahmeregeln erstellen). Ich rate ausdrücklich davon ab die NAT- Firewall am Router bzw. Software- Firewall gänzlich auszuschalten.

7. Kontrollieren sie nun in ihrer Bitcoin Core Konsole "Hilfe/Debugfenster" das sowohl ausgehende als auch eingehende Verbindungen am laufen sind. Grundsätzlich sollten nun 8 Verbindungen ausgehend bzw. eingehende Verbindungen zustande kommen um von einem Full Node zu sprechen. Eingehend kann die Zahl je nach verbunden Clients stark variieren.

 8. Wenn dies nach einiger Zeit der Fall ist haben sie einen voll funktionierenden Full Node eingerichtet. Netzwerkabhängig braucht ein Full Node einige Zeit bis Stunden um vollständig hochzufahren.

9. Ausserdem können sie auf "https://bitnodes.earn.com" (Check Node) kontrollieren ob ihr Node korrekt arbeitet. Wenn der Check positiv also grün mit Hacken ausfällt, sollten die Bitnode-Crawler unter "https://bitnodes.earn.com/nodes/live-map" ihren Node auch finden. Das kann aber ein paar Minuten dauern, einfach Seite öffnen und einige Zeit warten. Ihr Node bzw. IP- Adresse sollte nach einiger Zeit grün und hervorgehoben angezeigt werden.   

9. Gratulation ihr Full Node ist nun Online !

> Falls sie auf Probleme stoßen finden sie unter: "https://bitcoin.org/en/full-node" eine umfangreiche Installationsanleitung <

> Alternativ können sie mich auch gerne kontaktieren: "postmaster@bitcoin-verstehen.at" <

> Empfohlene Links <
 

Ich bin FULL NODE und trage somit zur Stabilität, der Infrastruktur und der Sicherheit im BITCOIN- NETZWERK bei.

Spenden erbeten unter: BTC: > 3B6y2ZmN9iwqn75Hbv9rqb25E3G3Mzc2FR <